Ultimative Erfolgsregeln für deinen Traumpartner

Erfolgsregeln für deinen Traumpartner

Was macht dich wohl zum größten Magneten, um für deinen Traumpartner anziehend zu sein?

Es ist viel einfacher als du glaubst.

Wenn du dir etwas wünschst und in deinem Leben haben willst, musst du offen und bereit sein dafür, es auch in Empfang zu nehmen!

In diesem Artikel verate ich dir einige Erfolgsregeln, die dich anziehend für deinen Traumpartner machen.

Wenn du dich öffnest und bereit bist, entfaltest du die größte Anziehungskraft!

Hört sich einfach an? Ist aber leider das größte Problem vieler Menschen. Viele stehen sich einfach selbst im Weg und wissen nicht, was sie wirklich wollen. Die meisten wünschen sich zwar einen Partner, aber sind tief in ihrem Inneren, in ihrem Herzen, für eine Partnerschaft nicht wirklich bereit und offen.

Das kann viele Gründe haben, einer der wesentlichsten kann sein, dass Verletzungen in der Vergangenheit zu groß waren, man Angst vor Neuem hat oder zu lange bereits allein war. Auch Dinge, die dich belasten oder ärgern können eine Hinderung darstellen.

Andere Menschen sind resigniert. Sie haben den Glauben nach diversen Enttäuschungen daran verloren, einen für sie passenden Partner zu finden. Viele glauben schlichtweg einfach nicht, dass es nach ihren schmerzlich gemachten Erfahrungen überhaupt noch einen Partner, geschweige denn DEN Traumpartner, für sie gibt. Diese Überzeugung bekommen sie dann im Außen auch bestätigt. Sie sind allein und bleiben es.

Erfolgsregel für deinen Traumpartner Öffne DichInnere Bereitschaft ist das größte Problem

Fehlende Bereitschaft hindert und blockiert dich auf dem Weg zu deinem zukünftigen Partner.

Du blockierst deine Empfangsbereitschaft für einen neuen Partner, wenn du Angst hast, wenn du zweifelst und nicht beständig an die Erfüllung deines Wunsches glaubst. Fühlst du dich manchmal hin- und hergerissen? Du wünschst dir einerseits sehnlichst einen liebevollen Mann und eine glückliche Beziehung, andererseits sind deine Gedanken mit Ängsten behaftet?

In diese Richtung zu denken bzw. vor einer Wunschbeziehung mit dem Traumpartner sich schon mit solchen Gedanken zu beschäftigen, ist von vornherein kontraproduktiv, denn auch hier zeigt sich, wie sehr man sich mit Dingen befasst, die wir ja eigentlich gar nicht haben und erleben wollen.

Das Risiko vor neuen Verletzungen besteht immer und bei jeder Beziehung, die man eingeht. Wer dieses Risiko nicht trägt, sich deswegen nicht völlig öffnet und verwundbar macht, wird auch niemals eine tiefe Liebe und Verbundenheit mit seinem Partner erfahren.

Du bist damit auch nicht allein und wir alle wissen, wie sich Verletzungen anfühlen. Obendrein malen wir uns zu gern negative Szenarien und Bilder aus, die wir schon mal in ähnlicher Weise in der Vergangenheit erlebt haben und die wir fürchten. Leider neigt der Mensch dazu, sich zu oft mit negativen statt positiven Dingen zu beschäftigen.

Kennst du das? Obwohl wir Angst vor etwas haben, beschäftigen wir uns mehr mit schlimmen Szenarien als mit angenehmen Dingen des Lebens. Selbst wenn es uns gut geht und alles prima läuft, tauchen wir in eine dumpfe Angstenergie ein, beschäftigen uns mit Verlust und Mangel, statt das Wunderbare in unserem Leben zu erkennen.

Steige aus, aus dem Kreislauf negativer Gedanken

Eine derartige Abfolge von negativen Annahmen nennt man `automatische Gedanken`. Diese rufen in uns immer wieder Zweifel hervor, behindern uns im festen Glauben an unseren Wunsch und nehmen uns die Motivation, beständig dran zu bleiben. 

Wichtig ist, diese automatischen Gedanken zu kontrollieren. 

Wenn du dir also solcher Gedanken bewusst bist, stoppe sofort diesen automatischen Fluss. Führe ihnen keine weitere Energie zu. Erkenne, dass du dadurch geradezu das kreierst, was du nicht willst. Dadurch ziehst du genau die Menschen und Situationen in dein Leben, die dir wiederum deine Ängste bestätigen.

Etwas vermeiden zu wollen funktioniert also nicht. Aber du kannst das Gegenteil davon entstehen lassen, indem du dich mit der positiven Entsprechung beschäftigst. Das kannst du am besten, indem du, sobald du dir angstvoller und zweifelnder Gedanken bewusst bist, mit positiven Affirmationen deine Gedanken lenkst bis du eine neue, positive und kraftvolle Energie in dir spürst. Affirmationen verhindern automatische Gedanken. Lege dir dafür ein paar Affirmationssätze bereit, die deinen Wunsch nach einem Partner unterstützen bzw. deine Gedanken in positive Richtung lenken, z.B.:

  • Ich bin voller Zuversicht, dass sich mein Wunsch nach einem liebevollen Partner erfüllt.
  • Ich bin bereit meinem wundervollen Traumpartner zu begegnen.
  • Ich entspanne mich und halte mein Ziel zu jeder Zeit klar im Visier.
  • Meine Gedanken und Worte sind stets positiv und auf meine Wünsche ausgerichtet.

Wende diese oder ähnliche Affirmationen ein Mal oder wie ein Mantra mehrmals an, je nach Situation und bis sich deine Gedanken besser anfühlen und du das Gefühl hast, dass du deinem Wunsch genügend Kraft verliehen hast. Es ist, wie mit allem, eine Frage der Übung: Irgendwann entstehen dadurch vollkommen automatisch positive Assoziationsketten und negative Gedanken werden immer weniger aufkommen.

Bleib dran!

Es braucht ein wenig Zeit, Geduld und konsequente Wiederholung bis unser Gehirn neue Verknüpfungen aufgebaut hat und negative Gedanken und Überzeugungen vollständig ausgelöscht und durch neue ersetzt wurden. So manche negative Überzeugungen tragen wir seit Jahren mit uns rum. Deswegen gib dir Zeit, bleib dran und wiederhole neu definierte Überzeugungen solange, bis sie sich tief in dein Bewusstsein verankert haben.

Wichtig ist, dass du dich mit deinem gewünschten Ziel, einen neuen Partner, identifizierst und immer wieder beschäftigst. Denke zielgerichtet! Es gilt eine klare Entscheidung zu treffen, ein Ziel oder Bild vor Augen zu haben. Viele Menschen können ihre Wünsche nicht verwirklichen, weil sie ihre Gedanken nicht beherrschen. Sie denken hin und her und zerstreuen somit das wunderbare Potential ihrer schöpferischen Gedanken.

Wenn du dich nur halbherzig nach einem neuen Partner umschaust oder deine Gedanken danach ausrichtest, wirst du keinen Erfolg haben, weil du immer wieder widersprüchliche Gedankenenergie ausstrahlst.

Erst durch eine klare Entscheidung, durch deine Konzentration auf ein konkretes Ziel, bekommt dein Wunsch nach einem Partner einen Willen. Der Wille und die Bereitschaft helfen dir, die Dinge in die Tat umzusetzen.

Dein Wille beinhaltet Kraft und Energie und wirkt zielgerichtet.

Lass los, was dich nicht glücklich macht.

Um dein Glück in  der Gegenwart und in der Zukunft zu finden, dich auf etwas Neues einlassen zu können, musst du das Alte, die Vergangenheit, loslassen. Vergangen ist vergangen. Du kannst es nicht mehr ändern oder rückgängig machen.Deswegen, halte emotional nicht an Dingen fest, die nicht (mehr) in deiner Macht stehen.

Denke Positiv!

Nein, das ist nicht einfach nur so daher gesagt, sondern bedeutet viel mehr. Hast oder hattest du Probleme, dann sieh es ein Mal so: Probleme sind Aufgaben, die das Leben dir stellt. Jedes Problem ist ein Geschenk des Lebens an dich, denn in der Lösung steckt immer eine Erkenntnis. Erkenne, dass alles, was ist, z.B. deine zerbrochene(n) Beziehungen, der Verlust deines Jobs o.ä. ,dir helfen oder dienen will, auch wenn es sich im Moment unangenehm und schmerzhaft anfühlt. Alles, was passiert, hat einen tieferen Sinn und beinhaltet eine wichtige Erkenntnis für dich, die für deine Entwicklung nützlich ist. Manchmal braucht es seine Zeit, um die nützliche Erkenntnis, das Gute in einer Veränderung für uns, zu erkennen.

Herr, gib mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, das zu ändern, was ich ändern kann. Und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Dinge hinzunehmen und loszulassen, ist deswegen so schwierig, weil wir uns mit etwas identifizieren. Der Mensch identifiziert sich mit äußerem Besitz, mit Geldvermögen, mit einem bestimmten Partner. Wir fühlen uns verbunden und stark. Fallen diese Dinge dann plötzlich weg, fühlen wir uns leer und voller Schmerz.

Handeln aus Liebe zieht noch mehr Liebe an

Bindung beruht auch auf Angst, auf Unsicherheit. Sich an etwas zu klammern, nicht loslassen zu können, ist ein Ausdruck von Mangelbewusstsein. Und wie weißt, nach dem Gesetz der Resonanz zieht Mangelbewusstsein noch mehr Mangel an! Das bedeutet auch, wenn du beispielsweise fürchtest deinen Partner zu verlieren, du alles tust, um die Beziehung aufrecht zu erhalten, bewirkst du damit genau das Gegenteil: umso mehr du für die Partnerschaft tust, desto weiter und schneller entfernt sich der andere. Der Grund: Tut man etwas aus Verlustangst heraus, stellt sich genau dieser Verlust ein. Was ist also der Ausweg? Logischerweise genau das Gegenteil: Tu etwas aus Liebe heraus und du wirst Liebe zurückbekommen.

Wenn du deinen Ex-Partner nicht loslassen kannst, bedeutet das, dass du Angst vor etwas Neuem hast, du kein Vertrauen in die Zukunft hast. Ohne Loslassen kannst du nichts neues erschaffen. Du machst dich zum Opfer. Und wenn du diese Zeilen überdenkst, leuchtet dir das vielleicht ein. Wer das Schöne nur in deiner Vergangenheit sieht, wird alt.

Die Vergangenheit zählt aber nicht mehr und lässt sich nicht ändern!  Was du ändern kannst, ist deine Zukunft.

Du willst der Liebe deines Lebens begegnen, deinem Traumpartner? Dann mach Platz in deinem Leben für ihn. Mach Platz für etwas Neues in deinem Leben und schaff die richtigen Rahmenbedingungen! Öffne dich deimem künftigen Partner mit Zuversicht und Leichtigkeit!

Schaff Platz in deinem Leben!

Loslassen zu können, ist ein Ausdruck von Wohlstandsbewusstsein. Es kommt immer etwas besseres nach. Du hast alle Freiheit, zu schaffen, was immer du willst! Erfolgsregel für deinen Traumpartner altes Loslassen

Loslassen bedeutet auch, dem Leben zu vertrauen, dass dein Wunsch in Erfüllung geht und und dein Partner bald in Erscheinung treten wird. Loslassen heißt, es ist erledigt, es gibt nichts mehr zu tun. Es gilt nur noch, für das Bestellte empfänglich zu sein.

Stell dir einen Pfeil und Bogen vor, mit dem du ein Ziel anvisierst: Nur durch das Loslassen des Pfeils kann dieser sein Ziel erreichen. Ohne Lolassen gilt die Bestellung als nicht aufgegeben.

Der einfachste Weg um loslassen zu können, ist, indem du dich mit dir selbst identifizierst. Dann bist du wirklich frei, denn du bist an nichts mehr gebunden. Nur in der Selbstidentifikation bist du frei von jeder Bindung und lebst in grenzenlosem Vertrauen, dass alles, was dir widerfährt, eine Liebeserklärung des Lebens ist.

Dann ist das Leben eine wahre Freude, ein Abenteuer, eine Herausforderung.

5 thoughts on “Ultimative Erfolgsregeln für deinen Traumpartner

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *